Wein-Info-Brief 22.11.2018

VINOTHEK IN DER MÜHLE / VINOSUM – DIE WEINSCHULE

Wolfram Römmelt, Weinakademiker (WSET)

Hügelstraße 24,

68519 Viernheim

Tel.: 06204 3793

www.vinosum.de, info@vinosum.de



IN KÜRZE:

2018 – NUR DER NORDEN JUBELT

WEIHNACHTSWEINPROBE am 7. DEZEMBER STARK GEBUCHT

GUTSCHEINE BITTE RECHTZEITIG BESTELLEN

DAS SEMINARPROGRAMM IM FRÜHLING



LIEBE WEINFREUNDINNEN UND WEINFREUNDE,

ganz so einfach ist es doch nicht mit dem Jahrgang 2018. So langsam laufen die Erntemeldungen aus den Weinbauregionen ein und es zeigt sich, dass nur der Norden, also Deutschland, Nordfrankreich und Österreich ungeteilt jubeln kann. Hier stimmen sowohl die Menge als auch die Qualität. Doch je weiter wir in den Süden kommen, desto differenzierter wird das Bild. Es klagt zwar niemand so wie im letzten Jahr. Aber die Erntemenge liegt in den südlichen Regionen bestenfalls im guten Durchschnitt, und nicht wie bei uns deutlich darüber. Vor allem in Spanien, Italien und Südfrankreich war das Wetter im Frühjahr wesentlich feuchter als bei uns. Erst ab Mitte Juni war es dann in ganz Europa warm und überwiegend trocken. Im Rioja-Gebiet wurde außergewöhnlich spät geerntet und die Trauben wiesen ungewöhnlich niedrige Zuckerwerte auf. Ausnahmsweise durfte sogar chaptalisiert werden. Die Situation war also das genaue Gegenteil von der bei uns im Norden. Jetzt sind wir gespannt auf die ersten Weine des neuen Jahrgangs. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Uneingeschränkt empfehlen können wir derzeit die Jahrgänge 2015 und 2016 bei den Rotweinen des südlichen Europas. Zum Beispiel wenn Sie für die Feiertage etwas Passendes zum Festessen oder einfach zum Genießen suchen sollten. Die beiden Jahrgänge sind in großer Auswahl in der Vinothek zu haben. Auch bei der Weihnachtsweinprobe stehen sie im Vordergrund. Das gilt natürlich auch für die Siegerweine unserer Rotweinprämierung vom Oktober. Bei den Weißweinen des Nordens von 2017 ist die Lage nicht ganz so einfach. Die vielen Wetterkapriolen des vergangenen Jahres (Spätfrost, Hagel) haben zu sehr unterschiedlichen Qualitäten geführt. Hier gilt wieder mal: Probieren geht über studieren.

Übrigens: Falls Sie mit dem Gedanken spielen sollten, einen Gutschein für ein Weinseminar zu verschenken, bitten wir Sie Ihre Bestellung möglichst bis spätestens am 17.12. aufzugeben. Damit der Gutschein garantiert rechtzeitig bei Ihnen ankommt.

Wir wünschen Ihnen eine möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit sowie ruhige und entspannte Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Um uns dann im neuen Jahr gesund und munter wiederzusehen.

Wolfram Römmelt, Weinakademiker (WSET)



TERMINE DER VINOTHEK IN DER MÜHLE

7.12. (Freitag) 19.30 Uhr: Weihnachtsweinprobe. Teilnahme 10€,

Anmeldung erforderlich

Die Weihnachtsweinprobe ist bereits sehr stark gebucht. Es gibt nur noch wenige Plätze.

Öffnungszeiten der Vinothek während der Vorweihnachtszeit:

Do 13.12. Geschlossen

Mo 24.12. 10-13 Uhr

Zwischen den Jahren geschlossen

Ansonsten Do+Fr 15-18.30 Uhr, Sa 10-13 Uhr und nach Vereinbarung

Termine

  • Das 1x1 des Weinfreundes
    22. Feb. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Die großen Rotweine
    01. Mär. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Frankreich - Wein und Käse
    08. Mär. 2019 19:00-22:30 Ausgebucht
  • Bella Italia
    05. Apr. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Das 1x1 des Weinfreundes
    10. Mai. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Die roten Perlen des Midi – Frankreichs Süden auf der Überholspur
    17. Mai. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Weinkenner / Weinsensorik
    24. Mai. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Frankreich - Wein und Käse
    22. Nov. 2019 19:00-22:30 Anmelden