Weinexport weltweit

(August 2005) Italien und Spanien gewinnen. Frankreich verliert. 

In Kurzform drückt das die Verschiebung der Gewichte auf den Weinexportmärkten im Jahr 2004 aus.

Italien hatte durch die kleine Ernte 2003 Märkte verloren, die jetzt zurück gewonnen werden konnten. Der Abwärtstrend für Frankreich hat sich in den letzten Jahren verstärkt.

Im Wert ist der französische Weinexport aber weiterhin Weltspitze. Der Preis pro Flasche ist etwa doppelt so hoch wie der Italiens, und fast vier Mal so hoch wie der Spaniens. Aber Vorsicht ! In der nachfolgenden Tabelle sind auch die Fasswein-exporte enthalten. Das drückt zum Beispiel deutlich den Durchschnittspreis der Weine aus USA, denn hier stehen relativ hohen Flaschenpreisen sehr niedrige Fassweinpreise gegenüber.

Australien und die USA profitierten deutlich vom relativ schwachen Dollarkurs.

Weinexport (Volumen und Wert) im Jahr 2004

Land Volumen (Mill. Hektoliter) Wert (Mrd. EUR) Preis (EUR/Liter)
2004 2004/2003 2004 2004/2003 2004
Frankreich 14,2 - 6,0% 5,56 - 5,0% 3,91
Italien 14,2 + 9,9% 2,82 + 5,4% 1,99
Spanien 13,5 + 9,4% 1,47 + 2,0% 1,09
Australien 6,4 + 19,9% 1,55 + 14,6% 2,42
USA 3,9 + 17,6% 0,55 + 22,2% 1,41
Portugal 3,1 + 2,1% 0,53 + 0,2% 1,71
Deutschland 2,7 - 2,3% 0,48 - 2,5% 1,76

Quelle: vitisphere, sowie Berechnungen des Autors

Termine

  • Weinkenner / Weinsensorik
    19. Okt. 2018 19:00-22:30 Anmelden
  • Bella Italia
    26. Okt. 2018 19:00-22:30 Anmelden
  • Das 1x1 des Weinfreundes
    02. Nov. 2018 19:00-22:30 Ausgebucht
  • Die großen Rotweine
    09. Nov. 2018 19:00-22:30 Anmelden
  • Das 1x1 des Weinfreundes
    23. Nov. 2018 19:00-22:30 Ausgebucht
  • Das 1x1 des Weinfreundes
    30. Nov. 2018 19:00-22:30 Anmelden
  • Das 1x1 des Weinfreundes
    22. Feb. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Die großen Rotweine
    01. Mär. 2019 19:00-22:30 Anmelden
  • Frankreich - Wein und Käse
    08. Mär. 2019 19:00-22:30 Anmelden